Vortrag im Brauhaus

"Lauterecken und seine Veldenzer"

Porträts der Grafen halten die Erinnerung wach

Die Stadt Lauterecken bezeichnet sich gerne als „Veldenzstadt“. Auf Einladung des Instituts für Naturheilkunde & Kommunikation e.V. (INUKO) werden am Freitag, dem 4. Mai, mit Günter Lüers und Jan Fickert zwei erfahrene Kenner der veldenzischen Geschichte mit den Besuchern auf eine Zeitreise gehen. Beleuchtet werden Herkunft und Leben der Veldenzer Grafenfamilie anhand einmaliger Porträts, deren Originale noch heute zerstreut in fernen Bibliotheken und Sammlungen zu finden sind. Reproduktionen dieser Gemälde finden im restaurierten Veldenzschloss ihre neue Heimat.

Günter Lüers ist Erster Beigeordneter von Lauterecken. Er beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Herzblut mit der Vergangenheit seiner Stadt. Durch seine Initiative wurde die einzigartige Porträtsammlung zusammengestellt. Jan Fickert M.A. ist studierter Kulturwissenschaftler und als Mitarbeiter der Stadt mit dem Themengebiet vertraut.  

Der Vortrag soll dem interessierten Laien einen Überblick über die wittelsbachische Seitenlinie der Veldenzer (1543-1694) geben und dabei komplexe Zusammenhänge der damaligen Zeit verdeutlichen. Auch die dynastischen Beziehungen zu Schweden kommen dabei zur Sprache.

Beginn der Veranstaltung ist 19:00 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei.